J.F.P. Schüttpelz

J.F.P. Schüttpelz

Nach zehn Jahren oberärztlicher Tätigkeit, zum Teil in leitender Stellung, möchte ich Ihnen die jetzt gewonnenen Erfahrungen in meiner geburtshilflich-gynäkologischen Praxis in Baden anbieten.

Beratung

Die individuelle Beratung einer Patientin ist mir sehr wichtig, als auch die Einbeziehung von Wünschen, Ängsten und Fragen selbstverständlich Teil der Behandlung ist. Im Bereich der Geburtshilfe kann ich auf ein vielfältig erworbenes Leistungsspektrum blicken, gerade auch in der Betreuung von Risikoschwangerschaften.

Operationen

Aufgrund meiner Erfahrungen bin ich ein sehr sicherer Operateur bei allen Operationen im gynäkologischen Bereich, wobei ich Ihnen gerade bei schwierigen Fragestellungen die richtige Operationsmethode anbieten kann. Ein wichtiger Schwerpunkt während meiner bisherigen Berufsausübung lag auch in der Betreuung von Tumorpatienten, wobei ich große Erfahrungen in operativen Methoden und Nachbehandlungen gesammelt habe.

Spezialgebiet

Mein Spezialgebiet ist die minimalinvasive Chirurgie (Schlüssellochmedizin). Auch in diesem Bereich betreibe ich stets Weiterbildung, um Ihnen eine innovative und fortschrittliche Medizin anbieten zu können.

Ausbildung und Berufserfahrungen

Um mich besser kennen zu lernen, können Sie sich im folgenden über meine Ausbildung und meine Berufserfahrung informieren:

Studium

Nach einem Ausflug in die Biologie von 1982 bis 1983 an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz, entschloss ich mich zu einem Medizinstudium. Ab dem Sommersemester 1983 studierte ich in Frankfurt am Main, Mainz, Kaiserslautern, Thun (Schweiz) und Port Antonio (Jamaica). Das dritte medizinische Staatsexamen bestand ich am 02.05.1989 mit dem Wahlfach Gynäkologie.

Vom Arzt im Praktikum bis zum Oberarzt in Lünen (Westfalen)

Ab dem 01.06.1989 arbeitete ich als Arzt im Praktikum in der gynäkologisch-geburtshilflichen Abteilung von Professor Kraus in Lünen mit den Schwerpunkten Sterilitätsdiagnostik, Infektionen und Endokrinologie. Dort war ich auch ab dem 01.12.1990 als Assistenzarzt beschäftigt. Zum 01.03.1994 wurde ich in der Abteilung Funktionsoberarzt und absolvierte am 30.07.1994 die Facharztprüfung für Gynäkologie und Geburtshilfe in Münster. Bis zum 30.04.1996 arbeitete ich weiter in der Abteilung von Prof. Kraus als Oberarzt mit dem Schwerpunkt Tumorchirurgie.

Ausbau der Schwerpunkte in Pforzheim

Zum 01.05.1996 ging ich an das Städtische Klinikum Pforzheim, um als Oberarzt in der Abteilung von Professor Heinrich zu arbeiten. Das Städtische Klinikum Pforzheim ist ein Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Heidelberg mit perinatologischem und mammachirurgischem Zentrum. Schwerpunkte meiner Arbeit waren hier die Praenataldiagnostik und Ausbau der minimalinvasiven Chirurgie. Ein weiterer Schwerpunkt der täglichen Arbeit war hier die hohe Anzahl an Risikogeburten und eine hohe Anzahl an Wassergeburten.

Neue Herausforderung in Hildesheim

Vom 01.03.1998 bis zum 31.12.2001 arbeitete ich als leitender Oberarzt in Hildesheim. Das dortige Krankenhaus St. Bernward ist ein Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Göttingen mit geburtshilflichem und operativem Zentrum. Meine Schwerpunkte waren dort die minimalinvasive Chirurgie, Tumorchirurgie, Urogynäkologie und die Förderung der alternativen Geburtshilfe im Perinatal-Zentrum.

Zurück in die Schweiz

Zum 01.01.2002 ging ich abermals in die Schweiz. In Basel war ich als Oberarzt an der Universitätsfrauenklinik bei Professor Holzgreve beschäftigt. Zusätzlich wirkte ich wissenschaftlich am pathologischen Institut bei Professor Moch mit.

Als stellvertretender Chefarzt arbeitete ich seit dem 01.01.2003 im Katholischen Klinikum in Koblenz (Deutschland) mit den Schwerpunkten Tumorchirurgie und Geburtshilfe.

Die eigene Praxis

Am 01.09 2003 habe ich die geburtshilflich-gynäkologische Praxis von Herrn Dr. med. Othmar Daubenfeld in Baden übernommen.


Ich danke Ihnen für Ihr Interesse und würde mich freuen, Sie in meiner Praxis begrüßen zu dürfen.